Burkina Faso: Seit 2010 – Ergebnisse – Kosten – Spenden zur Verhinderung der Mädchenbeschneidung 2018-04-02T12:46:04+00:00

Seit 2010: Ergebnisse – Kosten – Spenden
zur Verhinderung der Mädchenbeschneidung

Die Ergebnisse

Bis Ende 2016 konnten durch unsere Maßnahmen – nach allem Wissen – 35 Dörfer von der Plage befreit werden. Es wird geschätzt, dass – unter Berücksichtigung des unterschiedlichen Beginns der Maßnahmen in den einzelnen Dörfern – damit etwa 2.800 Mädchen vor dem Eingriff bewahrt wurden.  Mit jedem Jahr kommen in den 35 „befreiten“ Dörfern bei den derzeitigen Geburtenzahlen weitere 560 Mädchen dazu (zuzüglich pro Jahr ca. 1,5 % mehr aus dem Bevölkerungswachstum).

Die beiden Leiterinnen des Projekts gegen die Beschneidung (links) mit einer ehemaligen Mitarbeiterin des Deutschen Entwicklungsdienstes (DED)
und zwei Praktikantinnen des Deutschen Frauenrings (DFR) bei einem Besuch der Projektdörfer.  (Foto: J. Pross, H. Theis)

 

Die beiden Praktikantinnen schrieben: “Die Ergebnisse der Projektarbeit waren beeindruckend. In allen Dörfern war eine lockere Kommunikation über die Konsequenzen der Beschneidung auch in Anwesenheit von Männern möglich. Auf die Frage, was ihnen über die Folgen der Beschneidung bekannt sei, antworteten die Frauen schnell und umfassend. Auch die anwesenden Männer unterstrichen die Aussagen der Frauen.”

Und eine weitere Praktikantin schrieb: “Die Art und Weise, in welcher informiert oder sensibilisiert wird, ist unglaublich, und auch die Fortschritte nach jeder Sensibilisierungsphase sind sehr gut zu sehen.”

Die Kosten

Ein viermonatiger Durchgang intensiver Informationsmaßnahmen zur Unterlassung der Beschneidung kostet für ein Dorf von ca. 940 Einwohnern 500 €. Manchmal ist mit einem Durchgang eine Überzeugung der Menschen, den Eingriff nicht mehr durchführen zu lassen, möglich. Häufig bedarf es jedoch einer Wiederholung der Maßnahmen. Spätestens mit einer Wiederholung der Informationen werden pro Jahr und Dorf durchschnittlich etwa 17 Mädchen vor dem grausamen Eingriff mit allen Folgen bewahrt. In 10 Jahren sind es – unter Berücksichtigung der aktuellen hohen Geburtenzahlen – bereits mindestens 200 und in 12 Dörfern 2.400 vor dem Eingriff bewahrte Mädchen.

Spenden zur Verhinderung der Mädchenbeschneidung

Bitte helfen Sie, damit wir immer mehr Dörfer von der grausamen Tradition befreien können. Hier kommen Sie zum Spendenkonto.
Als Verwendungszweck bitte “gegen Beschneidung” angeben.