Nepal Seit 2001: Ergebnisse, Kosten und Spendenmöglichkeiten 2018-03-28T17:31:12+00:00

Seit 2001: Ergebnisse, Kosten und Spendenmöglichkeiten
für die Frauengesundheitsstation

Die Ergebnisse
Die Kosten
Wie Sie für die Dienste der Frauengesundheitsstation spenden können

Die Ergebnisse

Zur Zeit der Baumaßnahme gab es in Nepal außerhalb der großen Städte nur wenige Einrichtungen mit Angeboten zur Förderung von Frauengesundheit, Familienpla­nung und HIV-Prävention, obwohl sehr viele Frauen unter Gebärmuttervorfällen und anderen gynäkologischen Problemen litten.

Bis Ende 2008 wurden die Dienste der Frauengesundheitsstation alljährlich von mindestens 1.500 Personen genutzt. Davon waren jeweils ca. 75 % Frauen und der Rest je zur Hälfte Männer und Kinder. Danach wurde in einem größeren Nachbarort eine große Gesundheitsstation mit mehreren Ärzten eröffnet, so dass die Menschen dort nun leichter erreichbare und weiter reichende Gesundheitsdienste haben. Die Dienste der Frauengesundheit und Beratungen zur Familienplanung der von Lebenschancen gebauten Gesundheitsstation sind aber immer noch gefragt.

An den Vorträgen und Gesprächskreisen über Risikoschwangerschaften, Emp­fängnisverhütung, die Prävention von HIV/AIDS und gesunde Ernährung haben bis 2008 pro Jahr 500-800 Personen teilgenommen. Diese wurden anschließend im Rahmen der Aktivitäten des Bildungszentrums fortgeführt.

 
NepalDB_Spritze

Eine Frau erhält im Rahmen eines Gruppenangebots die Dreimonatsspritze zur Empfängnisverhütung. Solche Behandlungen in Gruppen stören hier nicht. Frauen mit Ängsten können dabei sehen, dass da nichts «passiert».

dummytransparent
NepalDB_MutterBaby

Eine glückliche Mutter mit ihrem Kind: Sie war die erste Frau, die ihre Schwangerschaft voll in der Frauengesundheitsstation betreuen ließ.
(Fotos: Dr. Ilse-Dore Schütt; Panna Tuladhar, PIN, Nepal)

Die Kosten

– Die Krankenschwester verdient bei wöchentlich drei Arbeitstagen umgerechnet 160 € im Monat.
– Die Ärztin erhält für wöchentlich einen Tag Sprechstunde pro Monat 100 €.
– Medikamente müssen kostenfrei abgegeben werden, weil dies auch in den staatlichen Gesundheitsstationen so gemacht wird. Die Basismedikamente sind in Nepal kostengünstig erhältlich: Für zwei Monate kosten sie die Frauengesundheitsstation 50 €.

Wie Sie für die Dienste der Frauengesundheitsstation spenden können

Wenn Ihre Spende den Gehältern oder dem Kauf von Medikamenten der Frauengesundheitsstation zugute kommen soll, schreiben Sie auf Ihrem Überweisungsschein unter dem Verwendungszweck bitte “Nepal Gesundheit“.
Zum Spendenkonto kommen Sie hier.