Ergebnisse, Kosten und Spenden für Bildung, Rechte und Erwerbsmöglichkeiten von Frauen in Nepal

Die Aktivitäten und ihre Ergebnisse
Was wie viel kostet
Wie Sie für Bildung, Rechte und Erwerbsmöglichkeiten von Frauen in Nepal spenden können

Die Aktivitäten und Teilnehmerzahlen seit 2010
  • Alphabetisierungskurse: 100 Frauen mehr>
  • Informationsmaßnahmen zur Gesundheitsförderung einschließlich Müllentsorgung: 1.300 Teilnehmer/innen mehr>
  • Informationen über die Menschen- und Frauenrechte sowie gegen Gewalt an Frauen: 900 Teilnehmer/- innen, davon 80 % Frauen mehr>
  • Schulungen für die Konservierung von Lebensmitteln, das Häkeln von Gebrauchsgegenständen sowie den Verkauf der Produkte: 1.650 Teilnehmer/innen, davon 96 % Frauen mehr>
  • Bereitstellung des großen Raumes für sechswöchige Ganztagsausbildungen von Menschen aus entlegenen Dörfern (ehemalige Maoisten-Rebellenorte) zu Schneider/innen und Bau-Elektriker/innen (Finanzierung und Organisation: GIZ, staatliche deutsche Entwicklungshilfe): 190 Teilnehmer/innen, davon 65 % Frauen.

Im April 2015 wurden neue Vorträge und Gesprächskreise zur Gesundheitsförderung geplant. Noch vor dem ersten Kurs kam aber das große Erdbeben. Viele Menschen sind nun erst einmal mit der Neu-Organi- sation ihres Lebens in kleinen Zelten, der Finanzierung des Wiederaufbaus ihrer Häuser oder des Findens einer Mietwohnung und oft auch einer bezahlten Arbeitsstelle beschäftigt. Beim Fehlen jedweder Ver- sicherungen ist das alles sehr schwierig bis unmöglich, wenn es nicht bald Wiederaufbauprogramme der internationalen Gemeinschaft gibt. Und die Trauer und der Schock über das Geschehene sitzen tief!

Frauen in einem Alphabetisierungskurs schreiben eifrig erste Sätze. Eine hat ihr Kind mitgebracht. (Fotos: Dr. Ilse-Dore Schütt)

Frauen in einem Alphabetisierungskurs schreiben eifrig erste Sätze. Eine hat ihr Kind mitgebracht. (Fotos: Dr. Ilse-Dore Schütt)

Theoretischer Unterricht über die Herstellung von Lapsi-Trockenfrüchten in einem Nachbardorf. Wie traditionell üblich, sitzen die Frauen auf Matten auf dem Boden.

Theoretischer Unterricht über die Herstellung von Lapsi-Trockenfrüchten in einem Nachbardorf. Wie traditionell üblich, sitzen die Frauen auf Matten auf dem Boden.

Was wie viel kostet

– Eine Ganztagsschulung über die Konservierung von Nahrungsmitteln für 30 Frauen kostet ca. 320 €.
– Ein Tagesseminar über die Menschen- und Frauenrechte für 30 Personen kostet 250 €.
– Ein Tagesseminar über die Vermeidung ansteckender Krankheiten, häusliche Krankenpflege oder Brustkrebs für 30 Frauen kostet 280 €.
Die Kosten umfassen jeweils einen Imbiss, Getränke, Schreibwaren und ggf. Fahrtkosten für alle sowie das Honorar für eine Referentin oder einen Referenten aus der Hauptstadt. Außerdem schließen die Beträge bei der Haltbarmachung von Nahrungsmitteln den Kauf von solchen für die praktische Vorführung ein und bei den Rechtsthemen die Abgabe von bebilderten Postern und Broschüren.

Nepal 2011 Plakat Menschenrechte aus der Hauptdatei Part108

Poster mit einem Gesprächskreis zur Illegalität der Gewalt an Frauen
(Foto: Dr. Ilse-Dore Schütt)

Wie Sie für Bildung, Rechte und Erwerbsmöglichkeiten von Frauen in Nepal spenden können

Wenn Ihre Spende allgemein Kursen oder Vorträgen für die genannten Ziele zugute kommen soll, schreiben Sie auf Ihrem Überweisungsschein unter dem Verwendungszweck – ggf. vor Ihrer Anschrift – bitte “Nepal Bildung“. Sie können das aber auch weiter spezifizieren. Dazu bitte das Wort „Bildung“ ersetzen durch „Rechte“ oder „Einkommen“ oder „Gesundheitsinfos“. Hier kommen Sie zum Spendenkonto.