Paraguay (2003-2013)

2003 – 2005 Bau und Ausstattung eines Jugendgesundheits- und bildungszentrums, Aufklärungsmaßnahmen und Berufsausbildungen in der Provinz San Pedro (Distrikt Capiíbary im mittleren Paraguay, 45.000 Einwohner)
2010-2013 Aufklärungsmaßnahmen in Schulen und Förderung von armen Dörfern im Umfeld der Hauptstadt

 

2003 – 2005 Bau und Ausstattung eines Jugendgesundheits- und -bildungszentrums mit Aufklärungsmaßnahmen und Berufsausbildungen im Distrikt Capiìbary 

Das Jugendgesundheits- und –bildungszentrum, das auch eine Bibliothek und einen Lese- und Schulungsraum enthält.

Das Jugendgesundheits- und –bildungszentrum, das auch eine Bibliothek und einen Lese- und Schulungsraum enthält.

  • Bau und Ausstattung eines Jugendgesundheits- und –bildungszentrums mit einer Halle für große Informations-, Kultur- und Sportveranstaltungen – mit unentgeltlichem  Bauplan und Bauaufsicht durch den Fachbereich Architektur der Universität Asuncion und einem beträchtlichen Zuschuss des deutschen Entwicklungshilfeministeriums (BMZ)
  • Zentrum hat 2 Räume für Gesundheitsdienste, eine Bibliothek, einen Lese- und Schulungsraum sowie eine Schreinerwerkstatt
  • 90 Jugendliche für die Aufklärung von Gleichaltrigen über die Risiken früher Schwangerschaften und Möglichkeiten der Empfängnisverhütung ausgebildet
  • 25 Jugendliche zur HIV/Prävention ausgebildet
  • Aufklärungsmaßnahmen in dem Zentrum, in Jugendgruppen und Schulen, auch über die Gefahren von Tabak-, Alkohol- und Drogenkonsum – erst möglich, nachdem sich die Schuldirektoren dafür eingesetzt haben und   eine 12-jährige am Ort ein Kind bekommen hat (pro Jahr etwa 2.000 aufgeklärte Jugendliche (von insgesamt 7.500 12-19-jährigen))
  • Selbsterfahrungsgruppen zur Selbstorganisation von Jugendlichen: Verwaltung der Bibliothek, Müllsammlungen und Baumpflanzungen
  • 21 Jugendliche im Rahmen der Baumaßnahme zu Maurern ausgebildet
  • 8 Jugendliche, darunter 2 Mädchen, zu Schreiner/innen ausgebildet.

Das Zentrum und die Halle werden weiterhin für die genannten Zwecke genutzt.

Die acht Schreinerlehrlinge, die im Rahmen des Projekts ausgebildet wurden, mit ihren Lehrern und den Ergebnissen ihrer praktischen Prüfung

Die acht Schreinerlehrlinge, die im Rahmen des Projekts ausgebildet wurden, mit ihren Lehrern und den Ergebnissen ihrer praktischen Prüfung

Der 18jährige Nelson wurde im Rahmen der Baumaßnahme zum Maurer ausgebildet (3. von rechts vor dem Holzhaus der Familie). Die Familie hat zehn Kinder. Nelson will es einmal besser und nur drei Kinder haben.

Der 18jährige Nelson wurde im Rahmen der Baumaßnahme zum Maurer ausgebildet (3. von rechts vor dem Holzhaus der Familie). Die Familie hat zehn Kinder. Nelson will es einmal besser und nur drei Kinder haben.

Gruppenarbeit im Rahmen der Ausbildung von Jugendaufklärer/innen im Zentrum (Fotos: Fundacion Ricardo Boettner, Paraguay)

Gruppenarbeit im Rahmen der Ausbildung von Jugendaufklärer/innen im Zentrum (Fotos: Fundacion Ricardo Boettner, Paraguay)

2010-2013 Aufklärungsmaßnahmen in Schulen und Förderung von armen Dörfern

2010 hat Lebenschancen in vier Schulen von Kleinstädten nördlich der Hauptstadt Asuncion Aufklärungsmaßnahmen finanziert, die auch die Notwendigkeit von Zahnpflege und kostenlose Prüfungen der Zahngesundheit beinhaltet haben.

2012 und 2013 haben wir Aufklärungsmaßnahmen für Jugendliche und Erwachsene sowie Schulungen über Unterernährung und ihre Vermeidbarkeit, zum Gemüseanbau, Kochen und Backen (auch für einen Verkauf) und Umweltschutz  in sechs armen Dörfern südlich der Hauptstadt  unterstützt. Die Vorträge und Schulungen wurden von Mitgliedern eines dortigen Rotary-Club unentgeltlich durchgeführt. Lebenschancen hat aber die Nebenkosten wie Schreibwaren, Druck von Info-Material, Getränke u. a. getragen.